Donnerstag, 11. Dezember 2014

Grundlegende Merkmale der Transzendentalen Meditation:


Stille - Wachheit - Ordnung - Frieden

Selbstgewahrsein - Authentizität


Die Mühelosigkeit und Freude des Selbst-Seins


1. Mühelos und einfach: 

Die Technik der Transzendentalen Meditation ist ein einfacher, müheloser geistiger Vorgang, den man zweimal täglich morgens und abends 20 Minuten lang mit geschlossenen Augen einfach bequem sitzend praktiziert.




2. Leicht zu erlernen: 

Die Technik der Transzendentalen Meditation kann jeder Mensch sehr leicht in wenigen Stunden erlernen - ob alt oder jung; die TM auszuüben, ist sehr angenehm und macht sogar Freude. Sie beinhaltet keinerlei Konzentration, Bemühung, Kontemplation, Affirmationen oder Visualisierungen etc., sondern lässt automatisch und anstrengungslos einen Zustand sehr tiefer, aber wacher Stille im Bewusstsein entstehen.


3. Einzigartig: 

Die Technik der Transzendentalen Meditation ist anders als alle anderen Formen der Meditation und Persönlichkeitsentwicklung, und zwar hinsichtlich der Methode an sich als auch hinsichtlich ihrer Resultate: Die Technik unterscheidet sich durch ihre Natürlichkeit, ihre Anstrengungslosigkeit und ihre enorme Wirksamkeit.

4. Sofortige Wirkung: 

Die guten Auswirkungen der Technik der Transzendentalen Meditation treten unmittelbar ein und verstärken und akkumulieren sich im Laufe der Zeit.


5. Kein Glaube wird benötigt: 

Die Technik der Transzendentalen Meditation setzt nicht voraus, dass man an etwas glaubt. Tatsächlich kann man sogar gegenüber ihrer Wirksamkeit skeptisch sein – doch die Technik funktioniert nachweislich und in jedem Fall.


6. Ganzheitliche Entwicklung von Gehirn, Nervensystem, Körper, Geist, Psyche und Umfeld: 

Die Hirnforschung hat nachgewiesen, dass die Technik der Transzendentalen Meditation das gesamte Gehirn entwickelt, was Stresssysndrome reduziert; dadurch nehmen Kreativität und Intelligenz zu, was wiederum die Fähigkeit verbessert, Entscheidungen zu treffen; Probleme leichter zu lösen und Herausforderungen erfolgreicher zu bewältigen.


7. Kein neuer Lebensstil: 

Die Technik der Transzendentalen Meditation ist keine Religion, kein Glaubenssystem und keine Philosophie; sie erfordert keine Änderung der Lebensführung.


8. Reduziert Stress und Bluthochdruck:

Von den US-amerikanischen Gesundheitsinstituten finanzierte Forschung an Medizinischen Hochschulen konnte nachweisen, dass die Technik der Transzendentalen Meditation im Vergleich zu anderen Methoden die wirksamste Geist-Körper-Methode für die Verringerung von Stress und Stress bezogenen Erkrankungen ist, einschließlich Bluthochdruck, hohem Cholesterin, Schlaganfall, Herzinfarkt und Arteriosklerose.

9. Systematische Unterweisung: 

Die Technik der Transzendentalen Meditation wird von zertifizierten Lehrern und Lehrerinnen in Form einer persönlichern Unterweisung innerhalb eines systematischen Kurses gelehrt, zu dem ein umfangreiches Nachfolgeprogramm und Betreuung - auf Wunsch lebenslang - gehören, die sicherstellen sollen, dass jeder, der diese Technik erlernte, den größtmöglichen Nutzen aus dem Meditationsprozess erzielt.

10. Integrierte Entwicklung der Persönlichkeit und des Lebens: 

Die Transzendentale Meditation verbessert alle Lebensbereiche gleichzeitig. So wie das Bewässern und Düngen an der Wurzel eines Baumes alle Aspekte des Baumes gedeihen lässt, so bereichert die regelmäßige Erfahrung bzw. Verwirklichung der Transzendenz gleichzeitig alle Aspekte der Persönlichkeit und des Lebens. Darüber hinaus entstehen weitreichende Feldeffekte in der Gesellschaft, wenn in größeren Gruppen von Personen (Schüler, Studenten, Polizisten, Militärangehörige, gemeinschaftlich spirituell orientierte Menschen etc.) durch den Transzendierungsvorgang neuronale Kohärenz erfahren..